Niederau, 15.12.2020

Einsätze 10, 11 und 12/2020

Aufbau von Impfzentren im Freistaat Sachsen

Die Coronapandemie hält die Welt in Atem. Umso wichtiger ist, dass die Schutzimpfungen gegen das Virus schnell beginnen, damit das normale Leben wieder weitergehen kann. Um die Schutzimpfungen zu verabreichen, wird in jedem Landkreis ein Impfzentrum aufgebaut. Die Federführung liegt dabei beim DRK. Das THW unterstützt das DRK logistisch und personell. Dafür war bereits seit Anfang Dezember ein Fachberater THW beim Krisenstab des DRK Dresden-Land, welches für den Aufbau des Impfzentrums des Landkreises Meißen zuständig ist. Der Fachberater unterstützte anfangs bei der Standortsuche und im weiteren Verlauf bei der Organisation des Aufbaus sowie bei der Koordination der THW-Kräfte.

Das THW Radebeul absolvierte bis heute insgesamt drei Einsätze, die meisten davon gemeinsam mit anderen sächsischen OV. Der erste Einsatz führte unsere Fachgruppe N am dritten Dezember mit dem MLW und zwei Helfern nach Dresden, ins Hauptlager des DRK Sachsen. In Vorbereitung der Ankunft des Materials für die Impfzentren musste das Hauptlager geräumt werden. Dafür führten die Ehrenamtlichen Transporte in das Außenlager im ehemaligen Real Markt Niederau durch.

Der nächste Einsatz fand am 11. Dezember statt. Dieses Mal wurde Material von Niederau in die Impfzentren verschiedener Landkreise transportiert. Diesen Einsatz führte wieder die Fachgruppe N mit dem MLW sowie der Anhänger WLB durch.

Der vorerst letzte Einsatz fand am 18.12. statt. Es ging von Niederau aus nach Riesa zur Sachsenarena, wo das Impfzentrum des Landkreises Meißen errichtet werden wird.  

 


Alle zur Verfügung gestellten Bilder sind honorarfrei und dürfen unter Angabe der Quelle für die Berichterstattung über das THW und das Thema Bevölkerungsschutz verwendet werden. Alle Rechte am Bild liegen beim THW. Anders gekennzeichnete Bilder fallen nicht unter diese Regelung.


OPENSTERETMAPPPP


Suche

Suchen Sie hier nach einer aktuellen Mitteilung: