17.03.2021

Einsatz 3/2021

Vogelschutz auf Amtshilfe des Landkreises Zwickau

Ein besonderer Einsatz führte unsere Fachgruppe Wassergefahren am Mittwoch, dem 17. März ins westsächsische Glauchau. Bereits um 6 Uhr versammelten sich 11 Ehrenamtliche im Ortsverband, um mit drei Fahrzeugen uns beiden MZAB nach Glauchau aufzubrechen. Gegen 8 Uhr trafen die Fahrzeuge am Stausee in Glauchau ein. Neben unseren Kräften waren auch die Feuerwehr Gesau, Mitarbeiter des Landkreises Zwickau, Ornithologen, ein Mitarbeiter der Regionalstelle Chemnitz sowie ein Baukran vor Ort. Ziel der Aktion war es, eine Vogelschutzinsel zu installieren. Diese künstliche Insel dient der besonders schützenswerten Lachmöwe als Brutfläche. Natürliche Brutstätten wurden durch einen Fressfeind zerstört. Der Einsatz wurde von einem großen Medieninteresse begleitet.

Normalerweise gibt es in jeden Regionalbereich eine Fachgruppe Wassergefahren. Unsere Fachgruppe Wassergefahren ist planmäßig die aus dem Regionalbereich Chemnitz, wurde aber in Ermangelung größerer Wasserflächen in Radebeul disloziert. Deswegen ist sie für den gesamten Regionalbereich Chemnitz zuständig.

Die Aktion begann mit dem Einkranen der Boote in den Stausee. Dafür kam der Baukran zum Einsatz, bei unserem LKW Ldkr hätte die Ausladung aufgrund der schwierigen Ortsverhältnisse nicht gereicht.

Im nächsten Schritt bauten die Einsatzkräfte eine Plattform aus Jet-Float-Material.  Darauf wurden die Verankerungselemente zu ihrem Standort gebracht und dort versenkt. Jedes der vier Betonteile wiegt 500 kg. Die Herausforderung bestand im sicheren Transport und dem dennoch punktgenauen Versenken der Elemente. Ebenfalls herausfordernd war die unerwartet starke Strömung, sowie die unterschiedlichen Tiefen des Sees, der eigentlich immer vier Meter tief sein sollte. Nachdem das geschehen war, wurde die Insel von den Kameraden der Feuerwehr zum Standort gebracht und verankert.

Es folgte der Rückbau und die Rückfahrt nach Radebeul.

Wir danken allen Beteiligten, insbesondere der Feuerwehr Gesau, für die gute Zusammenarbeit.


Alle zur Verfügung gestellten Bilder sind honorarfrei und dürfen unter Angabe der Quelle für die Berichterstattung über das THW und das Thema Bevölkerungsschutz verwendet werden. Alle Rechte am Bild liegen beim THW. Anders gekennzeichnete Bilder fallen nicht unter diese Regelung.


OPENSTERETMAPPPP


Suche

Suchen Sie hier nach einer aktuellen Mitteilung: