10.10.2020

Einsatz nach Brand in Moritzburg!

TH Groß-Voralarm MANV 15! Mit diesen Worten fand die Nacht für unsere Einsatzkräfte an diesem Samstag ein jähes Ende. Ein Großbrand in Moritzburg erforderte das Eingreifen des THW Radebeul!

Gegen 7:15 Uhr brachen 12 Ehrenamtliche mit drei Fahrzeugen in den Bereitstellungsraum von Moritzburg auf.  Dort trafen wir auf Kräfte aus Riesa, Dippoldiswalde und Görlitz. Die Einsatzleitung oblag unserem OV, weshalb sich schon bald unser Zugtrupp zur Einsatzstelle aufmachte. Die Erkundung zeigte das Ausmaß der Schäden. Die ehemalige Mittelschule Moritzburg war schwer beschädigt. Zugänge waren versperrt, Teile des Treppenhauses unzugänglich, Rauch stieg auf und ein Feuer brannte auf dem Hof. Dem Zugführer hallten Schreie entgegen und die Nachricht einer vermissten Schulklasse machte die Runde. Die Bergungsgruppen der OV Dresden, Riesa und Radebeul wurden mit der Menschenrettung im Gebäude beauftragt. Wände mussten durchbrochen und Türen geöffnet werden, um an die Vermissten zu kommen. Teile des Gebäudes waren verraucht, weswegen mehrere Menschen unter Atemschutz gerettet werden mussten. Weil das Treppenhaus unzugänglich war, bauten die Ehrenamtlichen aus Riesa einen EGS-Turm an der Fassade des Gebäudes auf. Insgesamt wurden 15 verletzte Personen mittels Leiterhebel und schiefer Ebene aus dem Gebäude geholt. Auch eine Gruppe des THW, die zwischenzeitlich verschüttet war, musste befreit werden. Doch auch draußen waren die Ehrenamtlichen in Aktion: Das Feuer wurde durch eine Kübelspritze gelöscht. Der Teleskoplader des OV Görlitz bewegte Container, um Zugänge zu schaffen. Die ASH Gruppe des Ortsverbandes Dresden baute an einem Technikgebäude, welches einsturzgefährdet war, ein ASH auf. Der Drohnentrupp aus Dippoldiswalde suchte mit der Drohne die Umgebung nach der vermissten Schulklasse ab, die wenig später auch gefunden wurde. Wir erhielten Besuch von MdL Martin Dulig und seiner Familie sowie von mehreren Pressevertretern. Erst sehr spät bemerkten die Kameraden, dass es sich bei dem Szenario lediglich um eine Übung gehandelt hat.

Die Übung endete mit einem Mittagessen, das von der LogV des OV Kamenz zubereitet wurde.

 

Wir danken der Übungssteuerung der RST Dresden für die gute Planung, der Stadtverwaltung Moritzburg für die Bereitstellung des Geländes sowie allen Kameraden für die gute Zusammenarbeit und Ihren Einsatz!


Alle zur Verfügung gestellten Bilder sind honorarfrei und dürfen unter Angabe der Quelle für die Berichterstattung über das THW und das Thema Bevölkerungsschutz verwendet werden. Alle Rechte am Bild liegen beim THW. Anders gekennzeichnete Bilder fallen nicht unter diese Regelung.


OPENSTERETMAPPPP


Suche

Suchen Sie hier nach einer aktuellen Mitteilung: