16.02.2019

Februardienst 2019

Löcher, Zeichen, Zeichnungen und mehr

Februardienst 2019

 

Auch im Februar war wieder einmal viel los zum Samstagsdienst. Die B2 sowie die B1 des zweiten technischen Zuges verlegten gemeinsam mit der B1 des zweiten Tz aus Dresden nach Meißen Bohnitzsch für eine ganz besondere Ausbildung:

Schaffen von Wand- und Deckendurchbrüchen. Dabei wurden verschieden Varianten erprobt, zum Beispiel per Hand mit Hammer und Meißel, mit elektrischen sowie mit schweren Motorgetriebenen Geräten. Dabei wurden die Vor- und Nachteile jeder Methode deutlich.

Die B1 des 1.Tz bildete die Grundausbildung in den Themengebieten Metall- und Gesteinsbearbeitung aus. Dabei wurden verschiedene Methoden erklärt und geübt. Der besondere Fokus liegt dabei auf der Einhaltung der Sicherheitsvorschriften.

Die Fachgruppe Wassergefahren ging theoretisch besondere Fahrmanöver durch.  Davon gibt es viele und bei jedem muss die gesamte Crew wissen, was zu tun ist.

Der OV-Stab bildete sich zum Thema Leitungs- und Koordinationsstab fort.

Der Zugtrupp vertiefte sich in taktische Zeichen.

Was die Jugend am Samstag gemacht habt könnte ihr hier lesen:

Der heutige Bericht stammt von:


Alle zur Verfügung gestellten Bilder sind honorarfrei und dürfen unter Angabe der Quelle für die Berichterstattung über das THW und das Thema Bevölkerungsschutz verwendet werden. Alle Rechte am Bild liegen beim THW. Anders gekennzeichnete Bilder fallen nicht unter diese Regelung.




Suche

Suchen Sie hier nach einer aktuellen Mitteilung: