Junidienst

Von: Lukas Nebel – Freitag, dem 15. Juni 2018 – 32 Tage
Junidienst mit vielen Unterschiedlichen Aktionen

Junidienst 2018

Nachdem der Mai Dienst wegen der vielen Aktionen im Frühjahr ausgefallen ist, ging es im Juni weiter. Unsere Gruppen führten verschiedene Aktionen aus: Die Fachgruppe Wassergefahren verlegte an die Elbe und führte dort gemeinsam mit der Fachgruppe Führung/Kommunikation, Fernmeldetrupp aus dem Ortsverband Dresden eine Ausbildung durch. Die erste Bergungsgruppe des 2.Tz  half der Fachgruppe Brückenbau aus Dresden eine Brücke in Dresden abzubauen.  Die zweite Bergungsgruppe begann, unsere Sitzbank neu zu bauen. Die erste Bergungsgruppe des zweiten technischen Zuges baute weiter am Abstützssystem Holz. Der Zugtrupp beschäftigte sich mit den Themen Funk, Aufgabe des Zugtrupps, Austtatung des MTW Ztr. und Gruppen im THW. Außerdem startete an diesem Samstag eine neue Runde der Grundausbildung. Zeitgleich bekam unser Feldkochherd neue Reifen.

Was unsere Jugend gemacht hat, hat sie mal wieder, selbst beschrieben:

Bericht 16.Juni.2016

Nachdem wir unsere Fahrt zum Landesjugendlager nach Görlitz ausgewertet hatten (die Berichte sind auf der Webseite), besprachen wir noch einige aktuelle Themen und verabschiedeten zwei unserer Jugendlichen in die Grundausbildung. Danach bekamen wir den Auftrag die Container auf dem THW-Grundstück vom Rost und teilweise von Farbe zu befreien. Während einige Junghelfer dies erledigten bekamen andere die Aufgabe Unkraut/ Büsche hinter den Containern zu entfernen. Dies haben wir auf Wunsch unseres Ortsbeauftragten getan. Weshalb das getan wurde bleibt aber zunächst eine Überraschung und wird demnächst auf Facebook und hier enthüllt. Nach dem Anschließendem Mittagessen rissen wir eine Sitzgelegenheit aus Holz an unserem Grillplatz ab. Als der Dienst sich langsam dem Ende neigte hatten wir eine Nachbesprechung des Dienstes sowie eine Belohnung nach getaner Arbeit.

 

THW-Jugendteam