Liebe Eltern,

Spielend helfen lernen - dieses Motto beschreibt mit drei kurzen Worten unsere THW-Jugendgruppe, in der wir Mädchen und Jungen ab neun Jahren technisches Sachwissen und soziale Kompetenz auf spielerische Weise vermitteln. Dabei lernen die Jugendlichen mit Technik und Sachverstand anderen zu helfen, um später als volljährige aktive THW-Einsatzkraft einer spannenden und sinnvollen ehrenamtlichen Tätigkeit nachzugehen.

Wir wollen, dass Sie ihre Kinder guten Gewissens und ohne Ängste bei uns abgeben können. Deswegen beantworten wir hier die häufigsten Fragen.

Sollten Sie andere Fragen haben, stehen wir Ihnen gerne zur Verfügung. Kontakt

Häufige Fragen:

Die Jugendbetreuer

  • sind umfangreich sowohl im THW als auch pädagogisch ausgebildet.
  • haben für Fragen und Bedürfnisse von Eltern und Jugendlichen immer ein offenes Ohr.
  • setzen sich für Gleichheit, Kameradschaft und gegen Mobbing ein.


Sicherheit

... wird bei unseren Junghelfern groß geschrieben.
• Jede/r Jugendliche erhält einen Satz Junghelferbekleidung, u. a. mit Helm und Sicherheitsschuhen.
• Es gibt strenge Sicherheitvorschriften, auf deren Einhaltung sehr stark geachtet wird.
• Die Handhabung von Kraft- und Gefahrstoffen sowie gefährlichen Geräten ist für die Jugendlichen verboten.
• Während der Teilnahme und des direkten Hin- und Rückweges zum Dienst sind Ihre Kinder unfallversichert.
• Jugendschutzgesetze (insbesondere striktes Rauch- und Alkoholverbot für Minderjährige) werden konsequent umgesetzt.

Mitgliedschaft

Die Mitgliedschaft in der Jugendgruppe ist zweigeteilt. Beide sind für eine Mitwirkung Pflicht.
1. Mitglied beim THW: u. a. für Versicherung, Bekleidung, Ausbildung, Nutzung von Fahrzeugen und Gerät ist kostenlos.
2. Mitglied bei der Ortsjugend für zusätzliche Austattung, Möglichkeiten und Ausflüge

Kosten

35 € pro Jahr (für das erste Mitglied, jedes weitere Mitglied 20 €) + evtl. Zusatzaktionen (z.B. Zeltlager)

Dienstveranstaltungen

  • den 3. Samstag im Monat 7:45 - 15:00 Uhr und den Donnerstag davor 18:30 - 20:30 Uhr

• Zusätzlich gelegentlich Zusatzdienste wie Ausflüge, Zeltlager oder Öffentlichkeitstermine

Versorgung

  • Für Getränke und Essen wird immer ausreichend gesorgt.
  • Zu den Samstagsdiensten gehört immer ein Frühstück sowie ein warmes Mittagessen.
  • Im Winter stellen wir den Jugendlichen warmen Tee bereit.