Bollerwagen Heros Radebeul 08/15

Nach langem Werkstattaufenthalt konnte das neue Fahrzeug der THW-Jugend (Fachgruppe Zukunft) am 27.07.2019 endlich in Dienst gestellt werden.

Bereits zu Beginn des Jahres haben die Jugendlichen, zusammen mit ihren Betreuern, begonnen das neue Gefährt für das Bundesjugendlager 2019 zu bauen. Dies war ein langer Prozess, der von vielen Fortschritten und Rückschlägen gezeichnet war. Wir sagen nur dreimal gemessen und immernoch zu kurz. Aber alt bekannt, nur aus Fehlern lernt man. Im Verlauf des Projektes haben die Jugendlichen viel über die Holz- und Metalbearbeitung gelernt und auch gemerkt was scheinbar kleine Fehler für Folgen haben können. Alles in Allem ist dies ein gelungenes Projekt. Auch wenn unsere Jugendbetreuer am Ende noch die ein oder andere Überstunde in den Bollerwagen gesteckt haben ist er pünktlich zum anstehenden Lager fertig geworden und kann am Bollerwagenwettbewerb der Bundeshelfervereinigung im Bundesjugendlager teilnehmen. Dies wurde durch die Landesjugend Sachsen Tühringen während unserer Bauphase bekannt gegeben und steigerte den Perfektionismus einiger Junghelfer ins Unermessliche.

Auch möchten wir nicht vergessen, uns bei Denjenigen zu bedanken die dieses Projekt unterstützt und gefördert haben. In der heutigen Zeit ist es nicht leicht, Unternehmen zufinden, die sich sozial engagieren und Projekte in der Jugendarbeit unterstützen. Daher freuen wir uns, um so mehr, dass uns das Jugenforum Meißen mit der Projektförderung "JUGENDFONDS" finanzell unterstützt hat. Die Firma Hänsch unterstütze das Projekt mit zwei Blaulichtern und einem Set Frontblitzer.

Auch die Firma Reesa (Niederlassung Meißen) wollte unser Projekt mit den nötigen lacken unterstützen. Leider wurde in letzter Minute die Abgabevorschrift der Produkte durch die Geschäftsleitung geändert und unsere Jugend konnte die Farben der Firma aus Gesundheitsschutzgründen nicht annehemen. Jedoch hat die Niederlassung Meißen ein starkes interesse an unserer Arbeit und unsere Jugendgruppe gezeigt. Für dieses Engagement möchten wir uns bei allen Unterstützern bedanken. Auch nicht vergessen, wollen wir die Helfer des Ortsverbandes, die uns im Laufe des Projektes tatkräftig unterstützt haben. Ein besonderer Dank geht hier an Hardy, Finger und Uwe.

Vielen Dank Euch allen!

Ein detalierter Gesamtbericht über den Bau des Bollerwagens findet ihr hier.

Verwendungsmöglichkeiten:

1. Transportfahrzeug:

Transport von Materialien und Ausrüstung zum Beispiel in Jugendlagern.

2. Öffentlichkeitsarbeit:

Zur Repräsentation der Arbeit der Jugendgruppe

Bildergalerie:

Zusammen mit dem Bollerwagen aus Osnabrück
Warten auf die Siegerehrung

Noch mehr Bilder von unserem Bollerwagen findet ihr hier.

FRNHE Rdbl 08/15

Hersteller:

Jugend Radebeul

Model

BOL 2.0

Baujahr

2019

Leistung

Manpower

zul. GG

mehr als man

denkt

Sitzplätze

flexibel

Im OV seit2019