29.09.2020

Einsatz 6/2020

Transport von Schutzzäunen

Im Auftrag des sächsischen Landwirtschaftsministeriums waren drei LKW-Gespanne der OV Dippoldiswalde, Kamenz und Radebeul unterwegs nach Hessen, um Schutzzäune gegen die Afrikanische Schweinepest zu hohlen. Die Zäune wurden nach Görlitz gebracht, wo sie durch den dortigen OV gelagert und später aufgebaut wurden. Auch der OV Radebeul wird ab Mitte November den Aufbau unterstützen. Den Transport führten zwei Einsatzkräfte mit dem MLW IV und dem Anhänger 18 Tonnen durch. Die Fahrt verlief ohne Probleme mit einer Übernachtung. Der Transport war nach circa 36 Stunden beendet.


Alle zur Verfügung gestellten Bilder sind honorarfrei und dürfen unter Angabe der Quelle für die Berichterstattung über das THW und das Thema Bevölkerungsschutz verwendet werden. Alle Rechte am Bild liegen beim THW. Anders gekennzeichnete Bilder fallen nicht unter diese Regelung.




Suche

Suchen Sie hier nach einer aktuellen Mitteilung: